Smaragdprachtbarsch – Pelvicachromis taeniatus Nigeria Red

06/17/2020
Smaragdprachtbarsch - Pelvicachromis taeniatus Nigeria Red

Smaragdprachtbarsch Info

Der Smaragdbarsch „Nigeria Rot“ stammt aus Westafrika, wo er von Nigeria bis südliches Kamerun beheimatete ist. Dort bewohnt er stehende aber auch fließende Gewässer. Man findet ihn oft in Ufernähe aber auch in den Brackwasserzonen der Flüsse. Die Tiere erreichen eine Größe von 9 Zentimetern. Die Grundfarbe der Tiere ist oliv bis goldgelb. Die Tiere sehen ihrem Verwandten den Purpurprachtbarsch sehr ähnlich. Auch von dieser Art gibt es mehrere Unterarten.

Smaragdprachtbarsch - Pelvicachromis taeniatus Nigeria Red
Smaragdprachtbarsch - Pelvicachromis taeniatus Nigeria Red

Smaragdprachtbarsch Haltung

Der Smaragdbarsch „Nigeria Rot“ ist in der Regel friedlich und kann gut mit anderen friedlichen Arten vergesellschaftet werden. Nur während der Paarungszeit verteidigt er aggressiv sein Revier. Es sollte immer ein Männchen mit mehreren Weibchen gehalten werden. Die Tiere sollten in einem Aquarium ab 100 Zentimeter Kantenlänge gepflegt werden. Die Wassertemperatur kann zwischen 22° bis 25°C betragen und der pH-Wert sollte bei 6,0 bis 8,0 liegen. Eine Gesamthärte von 4 bis 12°dGH ist für die Tiere optimal. Der Bodengrund sollte aus feinem Kies oder Sand bestehen, den die Tiere gerne durchwühlen. Das Aquarium sollte genügend freien Schwimmraum bieten und Steinen, Höhlen und Wurzeln ausgestattet sein. Die Tiere bevorzugen Lebend- und Frostfutter.

 

Smaragdprachtbarsch - Pelvicachromis taeniatus Nigeria Red
Smaragdprachtbarsch - Pelvicachromis taeniatus Nigeria Red

Smaragdprachtbarsch Zucht

Die Zucht der Tiere ist auch zuhause im Aquarium möglich. Die Geschlechter lassen sich bei Tieren gut unterscheiden. Die Schwanzflosse der Männchen ist mit roten und blauen Tupfen bedeckt und diese Tupfen findet man auch in der Afterflosse. Die Afterflosse der Weibchen hingegen ist meist farblos. Die Tiere sind Höhlenbrüter und das Gelege wird meist an der Höhlendecke abgelegt. Das Weibchen bewacht im inneren der Höhle die Eier und das Männchen bewacht die Höhle meist von außen. Die Brutpflege dauert in der Regel zwischen 4 bis 6 Wochen.

 

Auf unserer Stockliste können Sie sehen, ob die Tiere momentan verfügbar sind. Falls nicht, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf und wir versuchen gerne Ihnen zu helfen.

Ähnliche Beiträge

Nadelfisch – Xenentodon cancila

Nadelfisch – Xenentodon cancila

Nadelfisch Info Der Nadelfisch ist in Südostasien beheimatet. Man findet ihn in Sri Lanka, Indien und östlich des Mekong. Die Tiere erreichen eine Größe von 30 Zentimeter. Die Tiere haben einen langen, leicht gedrückten Körperbau. Die Tiere schimmern grün-silbrig und...

mehr lesen
Deltaflügel Zwergwels – Hara jerdoni

Deltaflügel Zwergwels – Hara jerdoni

Deltaflügel Zwergwels Info Der Deltaflügel Zwergwels stammt aus Asien, er in Indien beheimatet ist. Dort hält er sich gerne in strömungsreichen Bächen und Flüssen auf. Sie besitzen eine braun-schwarze Grundfärbung. Charakteristisch für diese Art sind die langen...

mehr lesen
Haibarbe – Balantiocheilus melanopterus

Haibarbe – Balantiocheilus melanopterus

Haibarbe Info Die Haibarbe stammt aus Asien, wo sie von Thailand und Laos bis nach Malaysia und Indonesien vorkommt. Leider ist diese Art in vielen Gegenden vom Aussterben bedroht. Sie haben einen gestreckten, stromlinienförmigen Körper. Die Färbung der Tiere ist...

mehr lesen