Roter Phantomsalmler – Hyphessobrycon sweglesi

03/09/2017
Herkunft: Brasilien

Größe: 5 cm

pH Wert:  5,5 – 7,5

GH: 5 – 19°  dGH

Temperatur: 20 – 25°C

Futter: Allesfresser

Mindest Beckengröße: 80 L

Fortpflanzung: Freilaicher

Der Rote Phantomsalmler kommt aus Südamerika wo er in den Gewässern des Rio Meta und des Orinoco´s in Venezuela und Kolumbien beheimatet ist. Im Gegensatz zu seinem Verwandten dem Schwarzen Phantomsalmler, zeigt der Rote Phantomsalmler eine leuchtend rote Grundfärbung. Charakteristisch für diese Art ist der große, schwarze Schulterfleck. Er ist ein friedlicher Fisch, der sich gut mit anderen kleineren Fischen sowie Panzerwelsen vergesellschaften lässt. Hierbei sollte man bei der Fischauswahl allerdings darauf achten das der Rote Phantomsalmler nicht all zu hohe Temperaturen verträgt. Die Rückenflosse der Weibchen ist bei dieser Art im Gegensatz zu denen der Männchen an der Spitze weiß gesäumt. Wie fast alle Salmlerarten ist auch er ein Schwarmfisch und fühlt sich in einer kleinen Gruppe von 5-10 Tieren am wohlsten.

Möchte man zuhause Rote Phantomsalmler halten, sollte das Aquarium einerseits genügend Schwimmraum bieten, aber anderseits auch stellenweise dicht bepflanzt werden um den Tieren genügend Rückzugsmöglichkeiten zu bieten. SIe reagieren empfindlich auf eine sich verschlechternde Wasserqualität, so das regelmäßige Wasserwechsel nötig sind. Rote Phantomsalmler sind Allesfresser und lassen sich gut an alle gängigen Futterarten gewöhnen.

Ähnliche Beiträge

Ringelhechtling – Epiplatys annulatus

Ringelhechtling – Epiplatys annulatus

Der Ringelhechtling im Überblick Der Ringelhechtling zählt aufgrund seiner wundervollen Färbung mit zu den beliebtesten Hechtlingen. Auch seine zu erwartende Größe von 4 Zentimetern macht ihn für viele Aquarianer interessant. Beheimatet ist der Ringelhechtling in...

mehr lesen
Prachtalgenfresser – Garra flavatra

Prachtalgenfresser – Garra flavatra

Der Prachtalgenfresser oder Panda Saugbarbe genannt stammt ursprünglich aus Asien, wo er in Myanmar beheimatet ist. Dort findet man ihn vor allem in Flüssen. Aufgrund seiner schönen Färbung, zählt der Prachtalgenfresser zu den beliebteren Saugbarben. Die Tiere...

mehr lesen
Brillantsalmler – Moenkhausia pittieri

Brillantsalmler – Moenkhausia pittieri

Brillantsalmler Herkunft / Info Der Brillantsalmler stammt aus Südamerika und ist in Venezuela beheimatet. Dort findet man ihn im Valencia See und dessen Umland. Die Tiere haben eine silbrige Grundfärbung und schöne reflektierende Schuppen, die besonders in dunkleren...

mehr lesen