Roter Pfeffersalmler – Axelrodia riesei

01/16/2017

Roter Pfeffersalmler - Axelrodia rieseiHerkunft: Südamerika

Größe: ca. 2 cm

pH Wert:  6 – 8

GH: 10 – 18°  dGH

Temperatur: 22 – 28°C

Futter: Allesfresser

Mindest Beckengröße: 30 L

Fortpflanzung: Freilaicher

 

 

 

Der Rote Pfeffersalmler ist ein kleiner Friedlicher Fisch, der auch gut mit Zwerggarnelen vergesellschaftet werden kann. Er ist kein großer Schwimmer, so das er auch in kleineren Aquarien gehalten werden kann. Unter guten Bedingungen zeigen sie eine knallig rote Körperfärbung und einen leuchtenden schwarz-rot geteilten Schwanzwurzelfleck. Die Weibchen sind etwas fülliger als die Männchen.

Der Rote Pfeffersalmler sollte in einer kleinen Gruppe von 8 – 10 Tieren gehalten werden. Eine dichte Bepflanzung im Aquarium ist für diese Art sehr zu empfehlen. Eine teilweise Abdunklung des Beckens durch Schwimmpflanzen trägt zum Wohlbefinden der Tiere bei. Sie sind Allesfresser und fressen gerne im unteren Beckenbereich.

Rote Pfeffersalmler sind Freilaicher und die Weibchen geben ihr Eier an dicht bepflanzten Stellen ab.

 

Ob die Tiere vorrätig sind, entnehmen Sie bitte unserer Stockliste.

Ähnliche Beiträge

Ringelhechtling – Epiplatys annulatus

Ringelhechtling – Epiplatys annulatus

Der Ringelhechtling im Überblick Der Ringelhechtling zählt aufgrund seiner wundervollen Färbung mit zu den beliebtesten Hechtlingen. Auch seine zu erwartende Größe von 4 Zentimetern macht ihn für viele Aquarianer interessant. Beheimatet ist der Ringelhechtling in...

mehr lesen
Prachtalgenfresser – Garra flavatra

Prachtalgenfresser – Garra flavatra

Der Prachtalgenfresser oder Panda Saugbarbe genannt stammt ursprünglich aus Asien, wo er in Myanmar beheimatet ist. Dort findet man ihn vor allem in Flüssen. Aufgrund seiner schönen Färbung, zählt der Prachtalgenfresser zu den beliebteren Saugbarben. Die Tiere...

mehr lesen
Brillantsalmler – Moenkhausia pittieri

Brillantsalmler – Moenkhausia pittieri

Brillantsalmler Herkunft / Info Der Brillantsalmler stammt aus Südamerika und ist in Venezuela beheimatet. Dort findet man ihn im Valencia See und dessen Umland. Die Tiere haben eine silbrige Grundfärbung und schöne reflektierende Schuppen, die besonders in dunkleren...

mehr lesen