Riesenbeilbauchfisch – Thoracocharax stellatus

01/17/2017

Der Riesenbeilbauchfisch stammt aus Südamerika, wo er in Brasilien und Argentinien beheimatet ist. Ausgewachsene Tiere erreichen eine stattliche Größe von 7cm. Der Riesenbeilbauchfisch ist ein friedlicher Schwarmfisch, der gut mit anderen Arten vergesellschaftet werden kann.

Sein Körper ist beilförmig und seitlich stark abgeflacht. Der Riesenbeilbauchfisch kann gut mit kleinen und mittelgroßen südamerikanischen Buntbarschen zusammen gehalten werden. Äußerliche Unterschiede bei den Geschlechtern sind nicht bekannt.
Die Haltung von Riesenbeilbauchfischen im Aquarium ist relativ einfach. Das Aquarium sollte mindestens 350L Volumen haben. Die Wassertemperatur sollte zwischen 24°-28°C betragen. Der pH-Wert sollte zwischen 5,5-7,5 liegen und die Gesamthärte bei 10°-18°dGH. Sie sind friedlich und sollten in einer kleinen Gruppe von mindestens 10 Tieren gehalten werden. Das Aquarium sollte eine große Oberfläche aufweisen, da die Tiere hauptsächlich Oberflächenschwimmer sind. Daher sollte man auch, wenn man diese Tiere hält auf Schwimmpflanzen verzichtet werden. Es ist darauf zu achten das das Aquarium gut abgedeckt ist, da der Riesenbeilbauchfisch ein hervorragender Springer ist. Bei der Fütterung sollte man darauf achten das die Tiere nicht nur Flockenfutter bekommen. Fleischliche Kost ist für diese Tiere unabdingbar.
Über das Fortpflanzungsverhalten dieser Art in Gefangenschaft liegen keine Angaben vor.

Ob die Tiere verfügbar sind, entnehmen Sie bitte unserer Stockliste.

Ähnliche Beiträge

Ringelhechtling – Epiplatys annulatus

Ringelhechtling – Epiplatys annulatus

Der Ringelhechtling im Überblick Der Ringelhechtling zählt aufgrund seiner wundervollen Färbung mit zu den beliebtesten Hechtlingen. Auch seine zu erwartende Größe von 4 Zentimetern macht ihn für viele Aquarianer interessant. Beheimatet ist der Ringelhechtling in...

mehr lesen
Prachtalgenfresser – Garra flavatra

Prachtalgenfresser – Garra flavatra

Der Prachtalgenfresser oder Panda Saugbarbe genannt stammt ursprünglich aus Asien, wo er in Myanmar beheimatet ist. Dort findet man ihn vor allem in Flüssen. Aufgrund seiner schönen Färbung, zählt der Prachtalgenfresser zu den beliebteren Saugbarben. Die Tiere...

mehr lesen
Brillantsalmler – Moenkhausia pittieri

Brillantsalmler – Moenkhausia pittieri

Brillantsalmler Herkunft / Info Der Brillantsalmler stammt aus Südamerika und ist in Venezuela beheimatet. Dort findet man ihn im Valencia See und dessen Umland. Die Tiere haben eine silbrige Grundfärbung und schöne reflektierende Schuppen, die besonders in dunkleren...

mehr lesen