Purpurkopfbarbe – Pethia nigrofasciata

08/27/2020
Purpurkopfbarbe - Pethia nigrofasciata

Purpurkopfbarbe Info

Die Purpurkopfbarbe stammt aus Asien, wo sie in Sri Lanka beheimatet ist. Dort findet man sie überwiegend in langsam fließenden Waldbächen. Sie haben einen hochrückigen, seitlich abgeflachten Körper. Auf ihren Flanken verlaufen bis zu vier dunkle Streifen. Die Tiere erreichen eine Größe von sechs bis sieben Zentimetern.

Purpurkopfbarbe - Pethia nigrofasciata
Purpurkopfbarbe - Pethia nigrofasciata

Purpurkopfbarbe Haltung

Diese Art sollte in einer Gruppe von bis zu 8 Tieren gehalten werden. Das Aquarium muss ein Volumen ab 120 Litern aufwärts haben. Die Wassertemperatur sollte 22° bis 26° C betragen. Der pH-Wert sollte zwischen 6,0 und 6,5 liegen. Die Gesamthärte kann zwischen 5° und 15°dGH liegen. Ausreichend dichte Randbepflanzung und Versteckmöglichkeiten in Form von Wurzelholz tragen sehr zum Wohlbefinden bei. Da diese Tiere sehr scheu sein können, empfiehlt sich eine Schwimmpflanzendecke, um das Aquarium etwas abzudunkeln.  Auch auf genügend freien Schwimmraum muss geachtet werden. Die Tiere sind friedlich und lassen sich gut mit anderen Arten vergesellschaften. Nur auf Fische mit langgezogenen Flossen sollte man verzichten, da diese gerne von den Barben angeknabbert werden. Die Tiere sind Allesfresser und lassen sich gut an alle gängigen Futterarten gewöhnen.

 

Purpurkopfbarbe - Pethia nigrofasciata
Purpurkopfbarbe - Pethia nigrofasciata

Purpurkopfbarbe Zucht

Die Geschlechter lassen sich bei den Tieren sehr gut unterscheiden. Die Männchen besitzen einen Purpurfarbenen Kopf. Zudem färbt sich zur Laichzeit der gesamte Vorderkörper rot. Nachdem sich ein Pärchen gefunden hat, schwimmen diese in engen Spiralen umeinander. Die Eiablage erfolgt meist zwischen Pflanzen. Die Elterntiere sind Laichräuber und betreiben keine Brutpflege. Daher müssen die Eltern nach der Eiablage aus dem Zuchtbecken entfernt werden. Die Larven schlüpfen nach circa 24 Stunden und schwimmen nach weiteren 7 Tagen frei.

Auf unserer Stockliste können Sie sehen, ob die Tiere momentan verfügbar sind. Falls nicht, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf und wir versuchen gerne Ihnen zu helfen.

Ähnliche Beiträge

Deltaflügel Zwergwels – Hara jerdoni

Deltaflügel Zwergwels – Hara jerdoni

Deltaflügel Zwergwels Info Der Deltaflügel Zwergwels stammt aus Asien, er in Indien beheimatet ist. Dort hält er sich gerne in strömungsreichen Bächen und Flüssen auf. Sie besitzen eine braun-schwarze Grundfärbung. Charakteristisch für diese Art sind die langen...

mehr lesen
Haibarbe – Balantiocheilus melanopterus

Haibarbe – Balantiocheilus melanopterus

Haibarbe Info Die Haibarbe stammt aus Asien, wo sie von Thailand und Laos bis nach Malaysia und Indonesien vorkommt. Leider ist diese Art in vielen Gegenden vom Aussterben bedroht. Sie haben einen gestreckten, stromlinienförmigen Körper. Die Färbung der Tiere ist...

mehr lesen
L 144 Gelber Antennenwels – Ancistrus sp.

L 144 Gelber Antennenwels – Ancistrus sp.

L 144 Gelber Antennenwels Info Der gelbe Antennenwels stammt ursprünglich aus Südamerika. Sie stammen aus Paraguay wo sie unter anderem im Rio Paraná vorkommen. Bei den heute im Handel erhältlichen Tieren handelt es sich allerdings meist um den Goldenen Schwarzaugen...

mehr lesen