L 47 Magnum Harnischwels – Baryancistrus chrysolomus

02/09/2018
L47-Magnum Harnischwels - Baryancistrus chrysolomus

L 47 Magnum Harnischwels – Baryancistrus chrysolomus

Im heutigen Beitrag, zeigen wir Euch unsere L47 – Magnum Harnischwelse Auch diese Tiere stammen aus Brasilien, wo sie überwiegend im Rio Xingú vorkommen. Daher sollte man bei der Haltung im Aquarium auf weiches und leicht saures Wasser achten. Die Wassertemperatur sollte bei dieser Art zwischen 26 und 30°C liegen.Wie auch bei anderen Baryancistrusarten, kann die Eingewöhnung dieser Tiere manchmal etwas schwieriger sein.
L47-Magnum Harnischwels - Baryancistrus chrysolomus
L47-Magnum Harnischwels - Baryancistrus chrysolomus
L47-Magnum-Harnischwels - Baryancistrus chrysolomus
In freier Wildbahn erreichen ausgewachsene Tiere eine Größe von ca. 25cm. Mit zunehmendem Alter, legen die Männchen ein immer größer werdendes Territorialverhalten an den Tag. Daher sollten bei einer Gruppenhaltung genug Verstecke und Rückzugs Möglichkeiten vorhanden sein.  Die Tiere gehen bei erfolgreicher Eingewöhnung an jedes angebotene Futter, wobei der Hauptanteil bei Pflanzlicher Nahrung liegen sollte. Die Geschlechtsunterschiede dieser Art lassen sich gut erkennen. Die Männchen besitzen deutlich ausgeprägte Interopercularodontoden und eine deutliche Bestachelung am ersten Brustflossenstrahl.

Ähnliche Beiträge

Maroni Buntbarsch – Cleithracara maronii

Maroni Buntbarsch – Cleithracara maronii

Maroni Buntbarsch Info Der Maroni Buntbarsch stammt aus Südamerika, wo er in Trinidad, Guyana und französisch Guyana beheimatet ist. Dort bewohnt er langsam fließende Flüsse in denen sich viel Holz und Laub angesammelt haben. Die Tiere erreichen eine Größe von 12 bis...

mehr lesen
Smaragdprachtbarsch – Pelvicachromis taeniatus Nigeria Red

Smaragdprachtbarsch – Pelvicachromis taeniatus Nigeria Red

Smaragdprachtbarsch Info Der Smaragdbarsch „Nigeria Rot“ stammt aus Westafrika, wo er von Nigeria bis südliches Kamerun beheimatete ist. Dort bewohnt er stehende aber auch fließende Gewässer. Man findet ihn oft in Ufernähe aber auch in den Brackwasserzonen der Flüsse....

mehr lesen