Gürtelstachelaal – Mastacembelus circumcinctus

10/24/2018
Gürtelstachelaal -Mastacembelus circumcinctus-3

Der Gürtelstachelaal stammt aus Asien, wo er in Thailand beheimatet ist. Ausgewachsen erreichen diese Tiere eine Größe von ca. 25cm. Die Temperatur im Aquarium sollte zwischen 24° – 27°C liegen. Der pH Wert sollte um 7 liegen und die Gesamthärte nicht höher als 20° sein. Gürtelstachelaale sollten in einer kleinen Gruppe von 4 Tieren gehalten werden, auch wenn sie innerartlich ab und an etwas ruppig sind. Als Bodengrund sollte man feinen Sand wählen, da die Tiere sich gerne in ihm vergraben. Zudem sollte man dem Gürtelstachelaal viele Versteckmöglichkeiten bieten. Dies können Höhlen aber auch Wurzeln und Steine sein. Da er dämmerungs- und Nachtaktiv ist nimmt er diese Verstecke tagsüber sehr gerne an. Der Stachelaal ist an sich eher friedlich und kann gut mit anderen friedlichen Fischen vergesellschaftet werden. Jedoch sollte man beachten das kleinere Fischarten oft als Nahrung angesehen werden. Sie sind Fleischfresser und lassen sich gut mit handelsüblichem Frostfutter füttern. Über die Nachzucht dieser Art im Aquarium ist bisher leider nichts bekannt.

Ähnliche Beiträge

Deltaflügel Zwergwels – Hara jerdoni

Deltaflügel Zwergwels – Hara jerdoni

Deltaflügel Zwergwels Info Der Deltaflügel Zwergwels stammt aus Asien, er in Indien beheimatet ist. Dort hält er sich gerne in strömungsreichen Bächen und Flüssen auf. Sie besitzen eine braun-schwarze Grundfärbung. Charakteristisch für diese Art sind die langen...

mehr lesen
Haibarbe – Balantiocheilus melanopterus

Haibarbe – Balantiocheilus melanopterus

Haibarbe Info Die Haibarbe stammt aus Asien, wo sie von Thailand und Laos bis nach Malaysia und Indonesien vorkommt. Leider ist diese Art in vielen Gegenden vom Aussterben bedroht. Sie haben einen gestreckten, stromlinienförmigen Körper. Die Färbung der Tiere ist...

mehr lesen
Purpurkopfbarbe – Pethia nigrofasciata

Purpurkopfbarbe – Pethia nigrofasciata

Purpurkopfbarbe Info Die Purpurkopfbarbe stammt aus Asien, wo sie in Sri Lanka beheimatet ist. Dort findet man sie überwiegend in langsam fließenden Waldbächen. Sie haben einen hochrückigen, seitlich abgeflachten Körper. Auf ihren Flanken verlaufen bis zu vier dunkle...

mehr lesen