Der Gründling kommt von Sibirien bis Europa vor. Sein Verbreitungsgebiet begrenzt sich im Süden durch die Alpen und die Pyrenäen. Auch in Nordschweden und Norwegen ist er nicht zu finden.

Bevorzugt findet man ihn in ruhigen Abschnitten von Fließgewässern. In stehenden Gewässern findet man ihn meist in den Uferregionen. Der Gründling besitzt einen schlanken Körper und einen ausgezogenen Kopf. Sie haben ein unterständiges Maul mit einem Paar kurzer Barteln. Ausgewachsen erreicht der Gründling eine Größe von bis zu 15cm. Er kann in kleinen Teichen aber auch in einem Kaltwasseraquarium gehalten werden.

Er ist ein Bodentier und fühlt sich in einem kleinen Schwarm am wohlsten. Er ernährt sich von Kleintieren die er im Bodengrund findet. Dazu zählen Würmer und Mückenlarven. Zur Laichzeit bekommen die Männchen in Kopfnähe einen weißen Laichausschlag. Die Weibchen legen ihre Eier an Steinen oder Wasserpflanzen ab.

Ob die Tiere verfügbar sind, entnehmen Sie bitte unserer Stockliste.