Exportverbot einiger L-Welse

07/07/2016

Schockierende News!

Ab dem 1-7-2016 stehen folgende L-Welse unter Exportverbot ..

L14, L26, L31, L133, L134, L141 und L264

Total unerwartet wurden die oben genannten Arten aufgrund einer Studie als gefährdet eingestuft!
Die Exporteure versuchen bereits mit den zuständigen Behörden in Kontakt zu treten und Einfluss auf diese Entscheidung zu nehmen …was sicherlich nicht einfach werden wird !

Die Exporteure haben keine Information darüber wer letztendlich diese Studie durchgeführt hat und ob die erhobenen Daten überhaupt belastbar sind bzw. wie diese ermittelt wurden.

Durch das Belo-Monte Staudammprojekt am Xingu geriet Brasilien in die Schlagzeilen und unter heftige Kritik; ein ähnliches Projekt ist für den Tapajos geplant…

Die verbliebenen Exporteure haben große Bedenken, das dies unter Umständen nur der Anfang ist und die Regierung noch drastischer Verbote aussprechen wird. Ein Szenario wäre ganze Flusssysteme bzw. Regionen zu sperren ..wir werden sehen was die Zukunft bringt !

Wir werden Sie über eventuelle Updates auf dem laufenden halten.

Inoffiziell liegen noch weitere Pläne für andere Staudämme in anderen Flußsystemen in den Schubladen der Energieriesen in Südamerika….

Ähnliche Beiträge

Flaggenbuntbarsch – Mesonauta festivus

Flaggenbuntbarsch – Mesonauta festivus

Flaggenbuntbarsch Info Der Flaggenbuntbarsch stammt aus Südamerika wo er östlich der Anden vorkommt. Sein Verbreitungsgebiet erstreckt sich vom Orinoko über das Amazonasbecken bis hin zum Rio Paraguay. Dort kommt er in langsam fließenden Gewässern vor, die sehr...

mehr lesen
Zweitupfen Raubsalmler – Exodon paradoxus

Zweitupfen Raubsalmler – Exodon paradoxus

Zweitupfen Raubsalmler Info Der Zweitupfen Raubsalmler stammt aus Südamerika, wo er in Brasilien und Guyana beheimatet ist. Er ist ein aggressiver, aber durchaus interessanter Fisch. Seine Grundfärbung ist silbrig bis gelblich schimmernd. Auf seiner Flanke und auf dem...

mehr lesen
Knurrender Zwerggurami – Trichopsis pumila

Knurrender Zwerggurami – Trichopsis pumila

Knurrender Zwerggurami Info Der Knurrende Zwerggurami stammt aus Südostasien, wo er in Indonesien, Thailand und Vietnam beheimatet ist. Man findet ihn dort in warmen Tümpeln und Gräben die einen reichhaltigen Pflanzenwuchs aufweisen. Ausgewachsene Tiere erreichen eine...

mehr lesen