Salmler

Blutsalmler – Hyphessobrycon eques

Blutsalmler – Hyphessobrycon eques

Blutsalmler Info Der Blutsalmler ist ein in Südamerika beheimateter Salmler. Er ist im Amazonas-Becken und den Nebenflüssen des Rio Uruguay sowie im Rio Guaporé und dem oberen Rio Paraná zu finden. Sie haben eine rötliche Grundfärbung, die mitunter bei adulten Tieren...

read more
Blauer Neonsalmler – Paracheirodon simulans

Blauer Neonsalmler – Paracheirodon simulans

Blauer Neonsalmler Info In Südamerika, genauer gesagt im oberen Rio Negro, ist der blaue Neonsalmler beheimatet. Dieser Salmler bleibt etwas kleiner als seine Verwandten und erreicht eine maximale Größe von etwa 3 bis 3,5 Zentimetern. Seinen Namen erhält er von dem...

read more
Blauer Kongosalmler – Phenacogrammus interruptus

Blauer Kongosalmler – Phenacogrammus interruptus

Blauer Kongosalmler Info Der blaue Kongosalmler stammt, wie sein Name schon sagt, aus dem mittleren Kongobecken in Afrika. Ausgewachsene männliche Tiere erreichen eine Größe von bis zu 12 Zentimetern, die Weibchen bleiben mit maximal 9 Zentimetern etwas kleiner. Die...

read more
Regenbogentetra – Nematobrycon lacortei

Regenbogentetra – Nematobrycon lacortei

Regenbogentetra Info Der Regenbogentetra oder auch Regenbogen Kaisersalmler stammt ursprünglich aus Südamerika. Dort ist er in Kolumbien verbreitet, wo er im Flusssystem des Rio San Juan vorkommt. Der Regenbogentetra ist nicht so oft im Handel zu finden wie sein naher...

read more
Königssalmler – Inpaichthys kerry

Königssalmler – Inpaichthys kerry

Königssalmler Info Der Königssalmler stammt aus Brasilien, wo er in den Gebieten des Rio Aripuana und des Rio Madeira beheimatet ist. Mit einer Größe von höchstens fünf Zentimetern bleibt er recht klein und da er friedlich ist, kann er unter anderem gut mit anderen...

read more
Rubinsalmler – Aphyocharax rathbuni

Rubinsalmler – Aphyocharax rathbuni

Rubinsalmler Info Der Rubinsalmler stammt ursprünglich aus Südamerika, wo er überwiegend in Argentinien beheimatet ist. Dort findet man ihn im Einzugsgebiet des Rio Paraná. Andere Varianten mit Unterschieden in ihrer Färbung, hat man auch schon in Paraguay und...

read more