Brillantsalmler – Moenkhausia pittieri

10/16/2019

Brillantsalmler Herkunft / Info

Der Brillantsalmler stammt aus Südamerika und ist in Venezuela beheimatet. Dort findet man ihn im Valencia See und dessen Umland. Die Tiere haben eine silbrige Grundfärbung und schöne reflektierende Schuppen, die besonders in dunkleren Aquarien gut zur Geltung kommen. Ausgewachsene Brillantsalmler erreichen eine Größe von sechs Zentimetern. Diese Art ist friedlich und eine Vergesellschaftung mit anderen Arten ist kein Problem.

Brillantsalmler Haltung

Möchte man Brillantsalmler zuhause halten, so sollte man ihnen ein Aquarium ab 150L Volumen bereitstellen. Bei einer Wassertemperatur von 24°-28°C fühlen sich die Tiere sehr wohl. Der pH-Wert sollte zwischen 6,0 – 7,0 liegen und die Gesamthärte zwischen 5-10°dGH. Als Bodengrund empfiehlt sich Sand oder feiner Kies. Das Aquarium sollte eine dichte Bepflanzung aufweisen aber den Tieren auch genügend freien Schwimmraum bieten. Das Wohlbefinden der Tiere kann zudem gesteigert werden, indem man das Licht etwas dämpft. Dies erreicht man zum Beispiel durch das Einbringen einer Schwimmpflanzendecke. Was die Nahrung angeht ist der Brillantsalmler nicht sehr wählerisch. Frost- Trocken- und Lebendfutter werden gerne gefressen

Brillantsalmler Vermehrung / Zucht

Brillantsalmler sind Freilaicher und werden heute zu großen Stückzahlen nachgezogen. Die Geschlechter der Tiere lassen sich gut unterscheiden. Die Männchen scheinen bunter und besitzen größere Flossen. Besonders die Rückenflosse ist fahnenartig ausgezogen. Die Eier werden zwischen Pflanzen oder anderem geeigneten Laichsubstrat abgegeben und heften sich an ihnen fest. Da sie starke Laichräuber sind, empfiehlt es sich die Elterntiere nach der Eiablage zu entfernen. Nach ungefähr zwei Tagen schlüpfen die Jungtiere, die nach zwei weiteren Tagen mit feinem Futter versorgt werden können.

Auf unserer Stockliste können Sie sehen, ob die Tiere momentan verfügbar sind. Falls nicht, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf und wir versuchen gerne Ihnen zu helfen.

Ähnliche Beiträge

Ringelhechtling – Epiplatys annulatus

Ringelhechtling – Epiplatys annulatus

Der Ringelhechtling im Überblick Der Ringelhechtling zählt aufgrund seiner wundervollen Färbung mit zu den beliebtesten Hechtlingen. Auch seine zu erwartende Größe von 4 Zentimetern macht ihn für viele Aquarianer interessant. Beheimatet ist der Ringelhechtling in...

mehr lesen
Prachtalgenfresser – Garra flavatra

Prachtalgenfresser – Garra flavatra

Der Prachtalgenfresser oder Panda Saugbarbe genannt stammt ursprünglich aus Asien, wo er in Myanmar beheimatet ist. Dort findet man ihn vor allem in Flüssen. Aufgrund seiner schönen Färbung, zählt der Prachtalgenfresser zu den beliebteren Saugbarben. Die Tiere...

mehr lesen
Eisblauer Maulbrüter – Pseudotropheus socolofi

Eisblauer Maulbrüter – Pseudotropheus socolofi

Eisblauer Maulbrüter Info Der Eisblaue Maulbrüter stammt aus Afrika, wo er endemisch im ostafrikanischen Malawisee vorkommt. Dort bewohnt er die Wassertiefen von 5 bis 15 Metern. Die Tiere besitzen eine leuchtend hellblaue Grundfärbung. Die Flossen sind...

mehr lesen