Blauer Neonsalmler – Paracheirodon simulans

03/27/2020
Blauer Neonsalmler - Paracheirodon simulans

Blauer Neonsalmler Info

In Südamerika, genauer gesagt im oberen Rio Negro, ist der blaue Neonsalmler beheimatet. Dieser Salmler bleibt etwas kleiner als seine Verwandten und erreicht eine maximale Größe von etwa 3 bis 3,5 Zentimetern. Seinen Namen erhält er von dem neonblauen Band, welches sich in der Körpermitte von den Augen bis zur Schwanzwurzel zieht.

Blauer Neonsalmler Haltung

Da es sich beim Paracheirodon simulans um einen vergleichsweise kleinbleibenden Fisch handelt, ist die Haltung bereits in Aquarien ab 80 Litern möglich. Es handelt sich um ein Schwarmtier, welches viel Gesellschaft bevorzugt und aus diesem Grund in Gruppen von mindestens 10 Tieren gehalten werden sollte. Der kleine Salmler hat eine recht hohe Temperaturspanne, er fühlt sich zwischen 23° und 32°C wohl, der pH-Wert sollte zwischen 5,0 und 6,0 liegen. Als Bodengrund empfiehlt sich feiner Kies. Steine und Wurzeln dienen den Tieren als Versteckmöglichkeiten. Da die Tiere gerne in großen Gruppen durch das Aquarium schwimmen, muss darauf geachtet werden, dass genügend freier Schwimmraum verfügbar ist. Auch wenn er feines Frostfutter bevorzugt, nimmt der blaue Neonsalmler auch die meisten anderen gängigen Futtersorten gut an.

 

Blauer Neonsalmler​ Zucht

Die Geschlechter sind bei diesen Salmlern kaum zu unterscheiden. Ausgewachsene Weibchen sind lediglich etwas fülliger als die Männchen. Es handelt sich um Freilaicher, bislang gibt es jedoch keine Informationen über gelungene Nachzuchten im eigenen Aquarium. Daher sind ausschließlich nur Wildfänge zu bekommen.

Auf unserer Stockliste können Sie sehen, ob die Tiere momentan verfügbar sind. Falls nicht, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf und wir versuchen gerne Ihnen zu helfen.

Ähnliche Beiträge

Flaggenbuntbarsch – Mesonauta festivus

Flaggenbuntbarsch – Mesonauta festivus

Flaggenbuntbarsch Info Der Flaggenbuntbarsch stammt aus Südamerika wo er östlich der Anden vorkommt. Sein Verbreitungsgebiet erstreckt sich vom Orinoko über das Amazonasbecken bis hin zum Rio Paraguay. Dort kommt er in langsam fließenden Gewässern vor, die sehr...

mehr lesen
Zweitupfen Raubsalmler – Exodon paradoxus

Zweitupfen Raubsalmler – Exodon paradoxus

Zweitupfen Raubsalmler Info Der Zweitupfen Raubsalmler stammt aus Südamerika, wo er in Brasilien und Guyana beheimatet ist. Er ist ein aggressiver, aber durchaus interessanter Fisch. Seine Grundfärbung ist silbrig bis gelblich schimmernd. Auf seiner Flanke und auf dem...

mehr lesen
Knurrender Zwerggurami – Trichopsis pumila

Knurrender Zwerggurami – Trichopsis pumila

Knurrender Zwerggurami Info Der Knurrende Zwerggurami stammt aus Südostasien, wo er in Indonesien, Thailand und Vietnam beheimatet ist. Man findet ihn dort in warmen Tümpeln und Gräben die einen reichhaltigen Pflanzenwuchs aufweisen. Ausgewachsene Tiere erreichen eine...

mehr lesen